Klare Linie ...

Das äußere Erscheinungsbild von NOWEDA in der Öffentlichkeit spielt für die Wiedererkennung und den Bekanntheitsgrad eine bedeutende Rolle. Aus diesem Grund ist ein einheitliches geschlossenes Erscheinungsbild (Farbe, Schrift, Logo) notwendig.

Hierzu gehört im besonderen die Fahrzeugbeschriftung, die täglich das Erscheinungsbild von NOWEDA in der Öffentlichkeit prägt. Durch eine einheitliche und klare Linie verschafft sich NOWEDA ein einprägsames und unverwechselbares Auftreten in der Öffentlichkeit und unterscheidet sich gleichzeitig erkennbar von ihren Wettbewerbern. 

Richtlinien für die Beschriftung der NOWEDA-Auslieferungsfahrzeuge

  • Die für NOWEDA eingesetzten Auslieferungsfahrzeuge sind weiß, sauber beschriftet, gereinigt und nicht verunfallt. Der Zustand der Auslieferungsfahrzeuge ist monatlich durch die Expeditionsleitung zu überprüfen; bei Nichteinhaltung der oben genannten Punkte wird die monatliche Werbevergütung durch NOWEDA nicht ausgezahlt.
  • Ab sofort dürfen für die Auslieferung von NOWEDA keine teil- und vollverglasten Fahrzeuge neu angeschafft werden.
  • Nur die nachfolgend aufgelisteten Fahrzeuge sind für die Auslieferung bei NOWEDA zugelassen. Der Einsatz weiterer, hier nicht aufgelisteter Fahrzeuge/Modelle muß vorab durch das Marketing geprüft und genehmigt werden.
  • Die sonstige Beklebung der Fahrzeuge mit privaten Aufklebern (z. B. Fußballverein) ist grundsätzlich verboten. Eine Anbringung der Firmierung des Spediteurs an Fahrer- und Beifahrertür ist in angemessener Größe gestattet.
  • Die Fahrzeuge sind gemäß der folgenden Beschriftungsbeispiele zu bekleben.

Verantwortlich für die Umsetzung ist die Expeditionsleitung. Zur Einhaltung dieser Richtlinien behält sich NOWEDA entsprechende Kontrollen vor.

Informationen für den Fahrer

Vor allem die für NOWEDA tätigen Fahrerinnen und Fahrer repräsentieren NOWEDA nach außen. Aus diesem Grund bitten wir, die nachfolgenden Punkte unbedingt zu beachten.

Vor der Abfahrt

  • Das Fahrzeug ist verkehrssicher, gereinigt und nicht verunfallt.
  • Die Kleidung des Fahrers ist sauber, vollständig und ordentlich; sie soll einen positiven Gesamteindruck vermitteln (d. h. keine Netzhemden, Muskelshirts, kurze Hosen u. ä.). Zur Einhaltung dieser Regel behält sich NOWEDA entsprechende Kontrollen vor.
  • Vor Verlassen des Versandbereichs ist der Tourstart zu scannen (niederlassungsabhängig).

Während der Fahrt

  • Auf dem Firmengelände von NOWEDA, sowie auf allen öffentlichen Straßen ist eine vernünftige und defensive Fahrweise einzuhalten.
  • Die vorgegebene Reihenfolge der Belieferung ist unbedingt einzuhalten. Sollte eine Änderung aus Ihrer Sicht sinnvoll sein, melden Sie sich bitte bei den Expedienten.
  • Besondere Vorkommnisse (z. B. Unfall, Autopannen u. ä.) sind der Expedition sofort über das Handy zu melden. Lassen Sie Ihr Handy immer eingeschaltet.
  • Auch bei größeren Verspätungen müssen alle Kunden angefahren werden.

Bei der Belieferung

  • Die Sendung ist auf Vollständigkeit zu überprüfen (Beifügungen, Dispos, Briefe etc.). Vertauschte Wannen führen zu erheblichen Kundenverärgerungen!
  • Der Motor ist abzustellen und das Radio vor dem Aussteigen auszuschalten, denn zahlreiche Kunden beschweren sich über laufende Motoren und laute Radios. Das Fahrzeug ist nach dem Entladen abzuschließen.
  • In der Apotheke ist das Verhalten freundlich und höflich, d. h. auch ein "Guten Tag" und ein "Auf Wiedersehen" gehören dazu.
  • Eigene Kommentare zu Verspätungen sind möglichst zu vermeiden, Schuldzuweisungen sind zu unterlassen.
  • Besondere Vorkommnisse in der Apotheke sind der Expedition sofort zu melden.
  • Leerwannen, Retouren und Kartonagen sind grundsätzlich mitzunehmen. Die Expedition ist sofort zu informieren, wenn z. B. aus Platzmangel eine Mitnahme nicht möglich ist. Fragen Sie doch einfach ganz höflich: "Kann ich irgendwie noch helfen?"

Nach der Fahrt

  • Schlüssel, BTM-Scheine (ganz wichtig!) und noch nicht zugestellte Ware sind direkt bei der Fahrdienstleitung abzugeben.
  • Leergut, Retouren und Kartonagen sind ordentlich getrennt in die dafür vorgesehenen Bereiche abzustellen.

Download Druckversion dieser Seite