Kontakt

Live-Webinar: Ein brennendes Thema - unkomplizierte Blasenentzündungen pflanzlich und leitliniengerecht beraten

Virtueller Klassenraum
Webinar
kostenlos

Ein Problem, das viele Frauen kennen: Blasenentzündung. Fast jede zweite Frau hat mindestens einmal im Leben damit zu kämpfen.1 Dabei gelten Antibiotika noch immer für viele als Mittel der ersten Wahl bei der Behandlung einer Blasenentzündung - die Nachteile? Viele Erreger sind bereits Antibiotika-resistent und zahlreiche Nebenwirkungen können auftreten.2 Führende Experten raten daher, bei unkomplizierten Verläufen den Einsatz von Antibiotika zu reduzieren.2

Werden Sie Beratungsexperte für die leitliniengerechte, pflanzliche Therapieoption bei unkomplizierten Harnwegsinfektionen. Mit UROinfekt® wird ein pflanzliches Arzneimittel vorgestellt zur symptomatischen Behandlung von Blasenentzündungen – mit dem hochkonzentrierten und bewährten Wirkstoff Bärentraubenblätter-Extrakt – welcher effektiv, gut verträglich und von der EMA für die alleinige symptomatische Therapie einer HWI anerkannt ist.3 

1uroweb.org/wp-content/uploads/EAU-Guidelines-on-Urological-infections-2019.pdf (letzter Abruf: 09.12.2020) 2 Deutsche Gesellschaft für Urologie 2017. AWMF-Register-Nr. 043/044 3 EMA 2018 EMA/HMPC/750266/2016

Inhalte:
  • Harnwegsinfektionen: Ursachen und Verlauf
  • Therapieoptionen
  • Arbutin – der Wirkstoff der Bärentraubenblätter
  • Pflanzlich therapieren mit UROinfekt®
Pflichttext für Fachkreise: UROinfekt® 864 mg Filmtabletten. Wirkstoff: Trockenextrakt aus Bärentraubenblättern. Zusammensetzung: 1 Filmtablette enthält: 864 mg Trockenextrakt aus Bärentraubenblättern (2,5 – 4,5:1) entsprechend 180 – 210 mg Hydrochinonderivate, berechnet als wasserfreies Arbutin (Spektrophotometrie), Auszugsmittel: Wasser. Sonstige Bestandteile: Tablettenkern: mikrokristalline Cellulose, hochdisperses Siliciumdioxid, Croscarmellose-Natrium, Magnesiumstearat Ph.Eur. (pflanzlich); Filmüberzug: Titandioxid E 171, Talkum, mittelkettige Triglyceride, Hypromellose, Hyprolose. Anwendungsgebiet: Traditionelles pflanzliches Arzneimittel zur Anwendung bei Frauen ab 18 Jahren zur Linderung von Beschwerden bei leichten wiederholt auftretenden (rezidivierenden) Entzündungen der ableitenden Harnwege wie Brennen beim Wasserlasen und/oder häufiges Wasserlassen, nachdem schwerwiegende Erkrankungen von einem Arzt ausgeschlossen wurden, ausschließlich auf Grund langjähriger Anwendung. Gegenanzeigen: Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile; Nierenerkrankungen. Nebenwirkungen: Magen-Darm-Beschwerden (Übelkeit, Erbrechen oder Bauchschmerzen) – Häufigkeit ist auf Grund der verfügbaren Daten nicht abschätzbar. Omega Pharma Deutschland GmbH, Benzstraße 25, 71083 Herrenberg. Stand Januar 2021.

Mit freundlicher Unterstützung von:
Omega Pharma Deutschland GmbH

 

 

Referent/-in

Herr Dr. Stefan Noé

Dr. Stefan Noé ist Fachapotheker für Arzneimittelinformation und seit 2012 Inhaber der Bären-Apotheke in Karlsruhe-Hagsfeld. Zuvor war er in verschiedenen wissenschaftlichen Funktionen und im Management in der Pharmazeutischen Industrie, Klinik und Hochschule, jeweils mit den Schwerpunkten Selbstmedikation und Phytotherapie tätig.

Zusammenfassung

Live-Webinar: Ein brennendes Thema - unkomplizierte Blasenentzündungen pflanzlich und leitliniengerecht beraten
Montag, 10. Oktober 2022, 19:00 - 20:00 Uhr

Teilnehmergebühr: Die Kosten für dieses Seminar betragen 0 € exkl. MwSt. und beinhalten die Tagungsunterlagen.

Virtueller Klassenraum
bundesweit
live
Fon 0201 802 1550
Email seminare.essen@remove-this.noweda.de

Anmeldung

Anmeldung zur Veranstaltung: Live-Webinar: Ein brennendes Thema - unkomplizierte Blasenentzündungen pflanzlich und leitliniengerecht beraten

Datum: Montag, 10. Oktober 2022, 19:00 Uhr
Ort: Virtueller Klassenraum

Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.