Freitag, 23. November 2018 13:00 Uhr

Kölner Studenten besuchen NOWEDA Frechen

Am 19. November warfen 30 Studierende des Seminars für Allgemeine BWL und Management im Gesundheitswesen der Universität zu Köln gemeinsam mit Herrn Prof. Dr. Diener und Herrn Prof. Dr. Lehr einen Blick hinter die Kulissen des Pharmagroßhändlers NOWEDA in Frechen.

Während der Betriebsführung wurden die logistischen Abläufe, wie jedes der ca. 108 000 Arzneimittel und apothekenüblichen Waren in die Apotheke geliefert wird sowie die Sicherheitssysteme für hochpreisige Artikel und Betäubungsmittel erläutert.

Im Fokus standen weiterhin die beruflichen Einstiegsmöglichkeiten für die angehenden Gesundheitsökonomen. In diesem Zusammenhang wurde die Apothekenhonorierung diskutiert, wobei verdeutlicht wurde, dass Apotheken keine Kostenverursacher sind, sondern Leistungsträger unserer Gesundheitsversorgung. Zudem stünden Leben und Gesundheit verfassungs- und europarechtlich unter besonderem Schutz. Eine faire Honorierung müsse daher weit mehr Berücksichtigung finden als betriebswirtschaftliche Aspekte.

Jana Ehmer, Niederlassungsleiterin NOWEDA Frechen: „Die Studentinnen und Studenten zeigten sich begeistert und sehr interessiert über die Abläufe im Großhandel sowie die Zusammenhänge im deutschen Gesundheitsmarkt. Besonders freut uns, dass einige von ihnen Interesse an einer beruflichen Perspektive bei NOWEDA bekundet haben.“