Freitag, 01. März 2019 16:37 Uhr

Zukunftspakt Apotheke: My life mit Stiftungsbeirat


Neben dem Apothekenforum gründet sich für das neue Apotheken-Kundenmagazin My life, das im Rahmen des „Zukunftspaktes Apotheke“ in einem Joint Venture von NOWEDA und Hubert Burda Media ab April alle 14 Tage erscheint, ein exklusiver Stiftungsbeirat.
„Der unabhängige Stiftungsbeirat und das wechselnde Apothekerforum sind zwei wertvolle Expertengremien, die bei der redaktionellen Erstellung des My life-Magazins nachhaltig eingebunden werden“, betont Kay Labinsky, Geschäftsführer der Mediengruppe BurdaLife, die federführend in der Umsetzung des neuen Apotheken-Kundenmagazins ist.

Der Stiftungsbeirat setzt sich aktuell aus acht namhaften Institutionen des deutschen Gesundheitswesens zusammen: Deutsche Alzheimer-Stiftung, Deutsche Diabetes Stiftung, Felix Burda Stiftung, Deutsche Herzstiftung, Deutsche Rheuma-Liga, Prof. Hess-Stiftung, Stiftung MyHandicap und Deutsche Krebshilfe. Der Stiftungsbeirat berät die My life-Redaktion in den jeweiligen Spezialgebieten der großen Volkskrankheiten und liefert den Zugang zu den neuesten wissenschaftlichen Studien, Forschungsergebnissen und Therapien sowie ausgewiesenen Experten und medizinischen Koryphäen.

Alexander Hopmann, Geschäftsführer der Stiftung MyHandicap: „Die Stiftung MyHandicap ist hoch erfreut, als Kooperationspartner besonders für Menschen mit Behinderung oder Einschränkungen einen fachkompetenten und spannenden Teil zum neuen Format My life beizutragen. Inklusion beginnt mit Information - und wir helfen gerne, mit Aufklärung zu einem ‚gemeinsameren‘ Miteinander zu kommen. Die Stiftung MyHandicap betreibt seit über 15 Jahren mit MyHandicap.de das größte Portal für Menschen mit Behinderung, oder chronischer Krankheit und für deren Angehörige in Europa. Neben einer Community mit über 50.000 registrierten Mitgliedern in verschiedenen Themenforen werden Hilfestellungen für ein selbstbestimmtes Leben geboten.“

Dr. Christa Maar, Vorständin Felix Burda Stiftung: „Ich finde das eine tolle Idee, dass sich ein Apotheken-Kundenmagazin einen Expertenbeirat aus Stiftungen zur Seite stellt. Denn Gesundheitsstiftungen sind oft sehr nah dran an den Bedürfnissen der Bevölkerung und der Betroffenen. Sie sprechen zudem eine andere Sprache als wir sie aus Medizin und Wissenschaft gewohnt sind. Daher können sie sicherlich einen wertvollen Beitrag leisten, My life zu einem sehr leserfreundlichen Gesundheitsmagazin zu machen. Die Felix Burda Stiftung freut sich über die Kooperation mit My life und die Möglichkeit, über die enorme Reichweite der über 6.000 beteiligten Apotheken, deutlich zur Aufklärung über die Darmkrebsvorsorge und das familiäre Risiko beitragen zu können.“

Prof. Dr. med. Heinrich Hess, Vorstand der Prof. Hess-Stiftung: „Aufklärungsund Aktions-Kampagnen darüber, wie Gesundheit, Vitalität und Lebensfreude erhalten bzw. nach erlebter Krankheit wiedererlangt werden können, ist die Kernaufgabe unserer Stiftung. Aus den Erfahrungen der letzten Jahre wissen wir, dass das Interesse an Gesundheitsthemen, die von höchst kompetenten Ärzten, Apothekern, Forschern und Heilberuflern vermittelt werden, innerhalb der Bevölkerung enorm gestiegen ist. Wir freuen uns, einen Teil dazu beitragen zu können, dass mit My life nun einer breiten Masse in Form von kompetenten Beiträgen wertvolle und wichtige Informationen in einem überaus ansprechenden Format zugänglich gemacht werden.“

Das Apotheken-Kundenmagazin My life erscheint ab April 2019 in einer Startauflage von 1,15 Millionen Exemplaren alle 14 Tage neu und wird in über 6000 Zukunftspakt-Apotheken in Deutschland erhältlich sein. Für die Apothekenkunden ist das Magazin kostenlos.